05.11.2016 um 20:00 Uhr     Lyrik, Lust und Leidenschaft

 

"Lyrik, Lust und Leidenschaft"

 

 "Seyd reinlich am Tage und säuisch bey Nacht", empfiehlt Altmeister Johann Wolfgang von Goethe. Andreas Grude rezitiert und kommentiert erotische Poesie aus fünf Jahrhunderten. Aus gutem Grund sind zahllose erotische Gedichte der großen Dichter und Denker weitestgehend unbekannt. Seit Menschengedenken hat die Erotik die Fantasien beflügelt, in allen Gesellschaften, auf allen Kontinenten und in allen Religionen. Den einen gilt die Erotik als schmutzig unberechenbar, triebhaft und gefährlich, den anderen ist sie der Ursprung allen Lebens, die Manifestation der göttlichen Schöpfung schlechthin. Lessing, Goethe, Heine – nahezu jeder große Dichter hat sich poetisch mit der Erotik befasst. Mal entstand ein zärtlich verspieltes Sonett, bald die deftige Zote, mal der griffiger Zweizeiler, dann eine kapitale 'Erlebnisschilderung'.

 

Das Programm setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus, "festes, moralisches Schuhwerk" und eine gewisse Freude am Spiel mit Sprache wären von Vorteil.

 

Zwei kurzweilige Stunden Deutscher Hocherotik verspricht der Kultur Stein e.V. am Samstag, 05.11.2016 um 20:00 Uhr in der Poppelbaumstr 10, D-46483 Wesel

 

19.September 2015         Weseler Kulturnacht

Lateinamerikanischer Musik Trip mit LAZULIS aus Chile

Lazulis am 19. September 2015 in der Poppelbaumstraße 10, Wesel

Lazulis

Der Name leitet sich  vom tiefblauen Lapislazuli ab, einem Halbedelstein, den es in nur wenigen Ländern gibt, zu denen auch Chile gehört.

Ebenso stammen auch die Mitglieder von LAZULIS aus Chile. Auf der Suche nach neuen Pfaden, kamen sie nach Deutschland und brachten Taschen voller Musik, Rhythmus, Temperament mit, Freude und Melancholie spiegeln sich in ihren Songs. Das Repertoire umfasst Lieder mit eigenen Kompositionen, die von humanitärem Respekt,  Erfahrungen aus dem täglichen Leben , sowie von Liebe und Melancholie erzählen und  dabei stets das Temperament und den „Ritmo Latino“ vermitteln.

 Sanfte Melodien sowie schöne zweistimmige Lieder, begleitet von traditionellen Instrumenten wie der Gitarre, gemischt mit einigen ethnischen  Instrumenten wie der "cuatro venezolano" (ein Instrument, ähnlich der Gitarre nur mit 4 Saiten) oder dem "tinaja" (Lehmgefäß).

In ihrer Karriere,  haben LAZULIS an vielen Events und Szenarien in Deutschland, Belgien, Luxemburg und Osterreich mitgewirkt. Sie ernteten viel Lob und öffentliche Anerkennung, ihr Land, ihre Freude und Melancholie haben sie dabei immer im Gepäck.

 

Verein  zur Förderung
von Kunst und Kultur
der    Kommunikation
und     des    Dialoges