Neuer Termin              27.10.2016 um 19:30 Uhr       VHS Wesel                             300 Jahre Freimaurer         

Referent

Prof. Dr. Klaus Jürgen Grün

Die Aufklärung und deren Einfluss auf die Freimaurerei.

 

Die Freimaurerei  mit  ihrer   300jährigen Tradition  versteht sich als ein ethischer Bund freier   Menschen  mit der  Überzeugung, dass  die ständige  Arbeit  an  sich selbst zu  einem  menschlicheren Verhalten   führt. Die fünf  Grundideale der Freimaurerei   sind   Freiheit,  Gleichheit,   Brüderlichkeit,  Toleranz   sowie  Humanität   und   entstammen  dem  Zeitalter der Aufklärung. Der Vortrag beleuchtet die Anfänge der Aufklärung und versucht zu zeigen, dass Aufklärung ein  Prozess  ist,  in  dem  frühere  Vorstellungen  kausaler  Verursachung unglaubhaft  werden  und  neue -  vor  allem   mathematisch-mechanische,  aber  auch morphologische (Goethe) - an  deren  Stelle  gesetzt  werden. So  hören  die aufgeklärten  Menschen  auf,  Wunder für  eine   Ursache  von  Ereignissen  zu sehen.  Ebenso fällt der Unterschied zwischen Natürlichem und Übernatürlichem weg. Es bildet sich eine, für  die   Aufklärung    spezifische     Religionsphilosophie,  der  Deismus,  heraus.  Der Vortrag   versucht   diese   Philosophiegeschichte  am  Beispiel  der  Anfänge    der Freimaurerei verständlich nachzuzeichnen.

05.11.2016 um 20:00 Uhr     Lyrik, Lust und Leidenschaft

Lyrik, Lust und Leidenschaft

"Seyd reinlich am Tage und säuisch bey Nacht", empfiehlt Altmeister Johann Wolfgang von Goethe. Andreas Grude rezitiert und kommentiert erotische Poesie aus fünf Jahrhunderten. Aus gutem Grund sind zahllose erotische Gedichte der großen Dichter und Denker weitestgehend unbekannt. Seit Menschengedenken hat die Erotik die Fantasien beflügelt, in allen Gesellschaften, auf allen Kontinenten und in allen Religionen. Den einen gilt die Erotik als schmutzig unberechenbar, triebhaft und gefährlich, den anderen ist sie der Ursprung allen Lebens, die Manifestation der göttlichen Schöpfung schlechthin. Lessing, Goethe, Heine – nahezu jeder große Dichter hat sich poetisch mit der Erotik befasst. Mal entstand ein zärtlich verspieltes Sonett, bald die deftige Zote, mal der griffiger Zweizeiler, dann eine kapitale 'Erlebnisschilderung'.

 

Das Programm setzt keinerlei Vorkenntnisse voraus, "festes, moralisches Schuhwerk" und eine gewisse Freude am Spiel mit Sprache wären von Vorteil.

 

Zwei kurzweilige Stunden Deutscher Hocherotik verspricht der Kultur Stein e.V. am Samstag, 05.11.2016 um 20:00 Uhr in der Poppelbaumstr 10, D-46483 Wesel

 

http://www.rezitator.org/

24.06.2017                                 Die widerspenstige Zähmung Malteser Fausttheater Hamm

http://www.malteser-fausttheater.de/

16.09.2017                                 Weseler Kulturnacht                in der Poppelbaumstraße 10     

30.09.2017                                 Ist Nathan weise ?           Malteser Faustheater Hamm

http://www.malteser-fausttheater.de/

Verein  zur Förderung
von Kunst und Kultur
der    Kommunikation
und     des    Dialoges